Achtung es ist wieder „Schliefhanselzeit“!

Bitte kontrollieren Sie nach jedem Spaziergang das Fell, die Pfoten, Augen und Ohren auf eingetretene auf Grannen und Ähren der Wildgetreideart Mäusegerste. Man findet diese unliebsamen Zeitgenossen am ehesten auf ausgetrockneten Wiesen und Weg- und Waldrändern. Sollte Ihr Liebling  kurz nach dem Gassi gehen jammern, jaulen, sich an Pfoten lecken oder den Kopf schütteln, so kontaktieren Sie und bitte unverzüglich!

Nähere Informationen finden Sie in unserem Wissenswert Text Schliefhansel.